• Username (E-mail)
  • Password
Dow 20,822 0.1%  EStoxx50 3,307 0.1%  Nikkei 19,107 -0.9%  EUR 1.0585 0.2% 
Nasdaq 5,845 0.2%  FTSE100 7,254 0.2%  Yen 112.2520 0.1%  Oil 56.5 0.7% 
S&P500 2,367 0.2%  DAX 11,808 0.0%  GBP 1.2414 -0.4%  Gold 1,256 -0.1% 

Wärtsilä share [ISIN: FI0009003727]

12/19/2016 05:00:14 AM
12/19/2016 05:00:14 AM UTC-0500

Wärtsilä errichtet hochflexibles KWK-Kraftwerk mit 100 MW in Deutschland


Wärtsilä Corporation, Pressemitteilung, 19. Dezember 2016 um 11:00 Uhr CET

Wärtsilä liefert und errichtet ein Kraftwerk mit Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) über 100 MW für die deutsche Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG. Das Kraftwerk der Smart Power Generation besteht aus zehn mit Erdgas betriebenen Wärtsilä-34SG-Motoren und soll Ende 2018 in Betrieb genommen werden. Der Lieferumfang von Wärtsilä beinhaltet zudem Engineering, Procurement und Construction (EPC; Planen, Beschaffen und Aufbauen) sowie einen Servicevertrag zur Anlagenleistung über 15 Jahre. Der Auftrag ist im vierten Quartal des Auftragsbuches 2016 enthalten.

"Im Gegensatz zu herkömmlichen KWK-Kraftwerken, die mit Kohle oder Gasturbinen betrieben werden, können die Wärtsilä-Gasmotoren innerhalb von 2 Minuten ohne Einschränkungen gestoppt oder gestartet werden. Dies ermöglicht es uns, auf den Regelenergiemärkten zu arbeiten. Wir können die Leistung anpassen und so schnell auf vom Strompreis indizierte Nachfrageschwankungen reagieren", sagt Dr. Lars Eigenmann, Vorstand der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG.

Dr. Eigenmann erklärt weiter, dass die einzigartige betriebliche Flexibilität durch die Wärtsilä-Motoren der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG völlig neue Möglichkeiten bietet, ihre Anlagen wirtschaftlich zu betreiben. "Dank einer flexiblen Kapazität wie dieser ist es möglich, auch an solchen Tageszeiten in Deutschland erfolgreich zu arbeiten, an denen keine Sonnen- oder Windenergie verfügbar ist. Wir können mehrmals am Tag anfahren und stoppen und den Strom an die europäischen Großhandelsmärkte verkaufen."

Als Teil des deutschen Klimaschutzprogramms hat sich Deutschland  dazu verpflichtet, den Anteil des durch KWK-Anlagen generierten Stroms bis zum Jahr 2025 auf 25 % der Gesamtstromerzeugung zu erhöhen. Um dieses Ziel zu erreichen, fördert das novellierte KWK-Gesetz flexible und umweltfreundliche KWK-Kraftwerke, die sowohl Regelenergiemärkte bedienen als auch zeitgleich Wärme für kommunale Auftraggeber erzeugen.

Das neue, äußerst effiziente KWK-Kraftwerk, das erste Kraftwerk von Wärtsilä dieser Größenordnung in Deutschland, versorgt die Bürger von Mainz und Wiesbaden mit 100 MW Strom und die Bürger von Mainz mit bis zu 96 MW Fernwärme. Das Fernwärmenetz in Mainz beliefert rund 40.000 Haushalte. Der Gesamtwirkungsgrad des neuen Kraftwerks kann bis zu 90 Prozent erreichen. Es nutzt den Brennstoff auf effizienteste Art und Weise und trägt zeitgleich zur Emissionsreduzierung bei. 

Mit dem neuen Kraftwerk leitet die Region Mainz-Wiesbaden den Wechsel von einem traditionellen Strom- und Wärmeerzeugungssystem hin zu einem modernen, agilen, kohlenstoffarmen System ein, das voll auf Ökostromanlagen setzt.

"Dieses Projekt unterstützt Deutschlands Entwicklung zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft. Mit unserer dynamischen Fernwärmelösung kann die Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG den Gesamtwirkungsgrad ihres Portfolios um ca. 5-10 Prozent erhöhen", so Christer Strandvall, Regional Director bei Wärtsilä Energy Solutions.

"Wärtsilä verfügt über ein starkes Servicenetzwerk in Deutschland und wir freuen uns darauf, diese langfristige Partnerschaft mithilfe unserer kompetenten und erfahrenen Fachkräfte zu unterstützen", sagt Thomas Becker, Geschäftsführer bei der Wärtsilä Deutschland GmbH.

Wärtsiläs installierte Kapazität an KWK-Kraftwerken beträgt weltweit rund 11 GW. Die installierte Gesamtkapazität des Unternehmens beträgt über 60 GW in 176 Ländern.

Image 1: Vertragsunterzeichnungszeremonie. Von links nach rechts: Frank Kettig, Business Development Manager, Wärtsilä Energy Solutions; Thomas Becker, Managing Director, Wärtsilä Deutschland; Melle Kruisdijk, Area Vice President, Europe, Wärtsilä Energy Solutions; Dr. Lars Eigenmann, CEO, Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG; Stephan Krome, Board Member, Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG. 

Image 2: 100 MW Kraftwerk 

Links:

Frank Kettig
Business Development Manager
Wärtsilä Energy Solutions, Hamburg
Tel.: +49 1704124474
target="_blank">frank.kettig@wartsila.com

Jukka-Pekka Niemi
General Manager, Marketing
Wärtsilä Energy Solutions
Tel.: +358 50 465 2805
target="_blank">jukka-pekka.niemi@wartsila.com

Über Wärtsilä Energy Solutions
Wärtsilä Energy Solutions gehört zu den weltweit führenden Anbietern von hochflexiblen Motorenkraftwerken von bis zu 600 MW, die mit verschiedenen gasförmigen und flüssigen Brennstoffen betrieben werden können. Unser Angebot umfasst Lösungen für die Grundlast, Spitzenlast, Reserveleistung, Kraft-Wärme-Kopplung zur Erzeugung von Fernwärme und den Lastfolgebetrieb für regenerative Energien sowie für die intermittierende Stromerzeugung. Darüber hinaus bietet Wärtsilä Energy Solutions Lösungen für solare großflächige PV-Anlagen und Hybridkraftwerke sowie Flüssiggas, wie z. B. LNG-Terminals und Distributionssysteme. Stand 2016 verzeichnet Wärtsilä eine installierte Kraftwerkskapazität von insgesamt 60 GW in 176 Ländern.
www.smartpowergeneration.com

Über Wärtsilä
Wärtsilä ist ein global führender Anbieter von modernen Technologien und ganzheitlichen Lösungen über die gesamte Produktlebensdauer für die Schifffahrts- und Energiemärkte. Durch die Entwicklung nachhaltiger Innovationen und die Steigerung der Gesamteffizienz maximiert Wärtsilä die ökologische und ökonomische Leistung der Schiffe und Kraftwerke seiner Kunden.
2015 erzielte Wärtsilä mit seinen rund 18.800 Mitarbeitern einen Umsatz von 5 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist weltweit an über 200 Standorten in 70 Ländern vertreten und ist an der Nasdaq in Helsinki, Finnland, gelistet.
www.wartsila.com

Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG
Seit 1931 sorgen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG dafür, dass im Ballungsraum Mainz-Wiesbaden Strom, Dampf und Fernwärme zuverlässig zur Verfügung stehen. KMW zeichnet sich durch langjährige Erfahrungen im Betrieb von Großkraftwerken aus. Seit 2001 verfügt das Unternehmen, das zur Hälfte der Mainzer Stadtwerke AG und zur Hälfte der ESWE Versorgungs AG gehört, über eines der effektivsten Dampf- und Gasturbinenkraftwerke der Welt. Die Leistung dieser Anlage liegt bei rund 400 Megawatt. Der hervorragende elektrische Wirkungsgrad von knapp 60 Prozent kann durch die umweltfreundliche Kraft-Wärme-Kopplung auf deutlich über 70 Prozent Brennstoffnutzungsgrad gesteigert werden. Ebenfalls auf der Ingelheimer Aue steht der 350-MW-Gas-Kombiblock. Um die Synergien am Standort auszuschöpfen, wurde das benachbarte Müllheizkraftwerk der Entsorgungsgesellschaft Mainz mbH (EGM) nach seiner Fertigstellung an die GuD-Anlage gekoppelt und so für eine optimale Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit gesorgt. Neben der konventionellen Energieerzeugung hat die KMW AG sich in den vergangenen Jahren weitere wichtige Geschäftsfelder erschlossen, beispielsweise den Bereich der Erneuerbaren Energien, Energiemanagement, Kraftwerksdienstleistungen oder die Fernwärmeerzeugung.
www.kmw-ag.de





This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.
The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.
Source: Wärtsilä Oyj Abp via Globenewswire

Analyst Opinions for Wärtsilä Oyj (Abp B) (Wartsila)

More Analyst Opinions
  • All
  • Buy
  • Hold
  • Sell
10/18/12
Wärtsilä UBS AG
02/29/08
Wärtsilä Fuchsbriefe

Add or Edit Instrument

Related Stocks

Stock Market

News Ticker

News

  • News on Stocks
  • All News
pagehit